MARITSA – MY GREEK FRIEND

Interesting!

38 people like that.

Babette Hnup – Greece / Germany 2014 – 20 min – Documentary

 

A German woman looks at Greece from the perspective of the returnees from Germany who are puzzled by corruption, impoverishment and impairment of cities in Greece. She tries to understand the situation, to uncover the true reasons for the deep crisis. Can she manage to achieve her goal by listening to those Greeks whose horizon of comparison lies in Germany? The film can be taken as an opportunity to critically discuss the hegemony of North-Western countries in Europe and their ambivalent role in supporting the South on its way out of the crisis. At yet another level the film shows an astonishing power of young people to defy the crisis, and a new solidarity which develops in a society divided between the struggling ordinary people and the corrupt privileged groups.

 

Eine Deutsche blickt auf Griechenland aus der Perspektive der Rückwanderer aus Deutschland, die Korruption, Verarmung und den Zerfall der Städte kaum glauben können. Sie bemüht sich die Situation zu verstehen, die wahren Gründe der Krise zu entdecken. Schafft sie, ihr Ziel zu erreichen, wenn sie den Menschen zuhört, deren Vergleichshorizont in Deutschland liegt? Der Film ist eine Gelegenheit zu einer kritischen Diskussion über die Hegemonie der Länder des Nordens und des Westens in Europa und deren ambivalenten Rolle in der Bekämpfung der Krise im Süden. Auf einer anderen Ebene zeigt der Film den unglaublichen Willen der jungen Menschen, der Krise zu trotzen und eine neue Solidarität, die sich in einer Gesellschaft entwickelt, die zwischen den einfachen Menschen und den korrupten, privilegierten Gruppen geteilt ist.

 

back to overview

39 comments

Calling all cars, calling all cars, we’re ready to make a deal.

It’s a pleasure to find such rationality in an answer. Welcome to the debate.

Hey, you’re the goto expert. Thanks for hanging out here.

I literally jumped out of my chair and danced after reading this!

I might be beating a dead horse, but thank you for posting this!

You have more useful info than the British had colonies pre-WWII.

16aef3519dI loved as much as you will receive cirraed out right here. The sketch is tasteful, your authored material stylish. nonetheless, you command get bought an nervousness over that you wish be delivering the following. unwell unquestionably come more formerly again as exactly the same nearly very often inside case you shield this increase. 185

16aec351ebHey would you mind sharing which blog plafotrm you’re using? I’m planning to start my own blog in the near future but I’m having a tough time selecting between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal. The reason I ask is because your design and style seems different then most blogs and I’m looking for something unique. P.S Sorry for getting off-topic but I had to ask! 185

susi

ein ausgezeichneter film und ein versuch, die katastrophale situation in griechenland aus der sicht von betroffenen zu erklären. man sollte diesen film auch den handelnden Politikern zugänglich machen.

Claudia

Ein sehr beeindruckender und interessanter Film, der mich wirklich berührt hat.

Hans

Ein sehr interessanter und aufschlussreicher Bericht über die Krise in diesem Land mit eindrucksvollen Filmaufnahmen und Kommentaren. Sehr empfehlenswert. – Gratulation!

maria mayr

sehr berührender film. interessant, dass es so eine krise braucht, um den zusammenhalt zwischen menschen zu stärken aber gleichzeitig auch sehr erfreulich…

Thomas

Schöner Einblick wie sich Menschen in Griechenland in der Not helfen. In den Medien ist es sehr still geworden, hoffentlich ein Zeichen dass es Bergauf geht.

gra

Sehr schöner Film, hat mir gefallen einen Blick hinter die Kulissen zu werfen! Nicht unterkriegen lassen

Antonios

Dieser Film zeigt sehr klar die Realität in Griechenland. In der letzten Woche war ich dort und habe aus erster Hand erfahren, wie schwierig die Situation der Griechischen Bevölkerung geworden ist. Es ist gut, dass es Menschen gibt, die solch einfühlsame Filme produzieren und dadurch vielen ein realer Blick auf ihr Europa ermöglicht wird.

Das ist ein ungewöhnlicher und ehrlicher Film. Neben der inhaltlichen Gestaltung gefiel mir aber besonders die filmästhetische Seite. Dies ist ein gutes Beispiel, das auch Kurz- und Dokumentarfilme anrühren und begeistern können.
Ich würde mich sehr freuen, wenn wir von der Macherin des Film in Zukunft noch einiges zu sehen bekommen.

Alex Karaoulis

Ein toller Film! Maritsa ist eine super sympathische Botschafterin Griechenlands. Muss ich unbedingt mal meinem Vater zeigen, der sich a) für alles Griechische und b) fürs Filmemachen begeistert…

Manuela

Toller Film! Ich frage mich wieviele Banker und Staatschefs sich wohl schon mit der menschlichen Seite ihrer verursachten Finanzkrisen beschäftigt haben? Kleine Nebenbemerkung: Die schwimmenden Untertitel fand ich etwas irritierend.

Luka

So gravierende Probleme auf eine so lebensbejahende Weise rüberzubringen, finden wir bewundernswert. Einfach eine überzeugende Reportage für uns.

Toni

Ganz toll gemacht. Überzeugende Kamera, sehr beeindruckende Szenen und Kommentare über die Situation in Griechenland.

Elli

Ein sehr gelungener Film, mit berührenden Interviews. Beeindruckend
dargestellt durch die Person Maritsa, die trotz der Krise sehr viel Optimismus ausstrahlt.

Wolle

Sehr beeindruckender Film, sehr realistische Vorort-Darstellung der Finanzkrise, erzählt von den wirklich Betroffenen.

Lucia Schwandner

Der Film zeigt eindrucksvoll, dass Solidaritätsbewegungen viel bewirken können. Die echten Probleme des Landes wurden kritisch gezeigt und man sieht, wie die Menschen die Krise zu bewältigen haben.
Toll gemacht. Gratulation

Antje Coenen

toller Film! Geht ans Herz und macht Lust, sich noch intensiver mit dem Thema zu beschäftigen.

Björn

Auf sehr persönliche Weise wird die Krise in Griechenland geschildert. Ein sehr gelungener Film, an dessen Ende man allen Protagonisten nur das Beste für die Zukunft wünscht!

Laima

Eindrucksvoller Überblick über das aktuelle griechische Leben aus mehreren Perspektiven. Sehr empfehlenswert!

Lefteris Karioris

Ein sehr warmer, dennoch realitätsnaher Film über die Situation in Griechenland. Stochendscharf zutreffende Einblicke in der griechischen Gesellschaft und Wirtscharft

Alexandra Beweis

Erfrischend anderes über die Krise in Griechenland – Menschen statt Banken und Bürokratie. Berührend!

Robert Dittmar

Sehr persönlicher und intensiver Film, den sich besonders einige BILD-Redakteure (“Pleite-Griechen”, “Die griechen nix von uns!”) dringend ansehen sollten!

Makis Bardakis

Der Film hat mir sehr gut gefallen, die Produzenten haben das Ziel getroffen, sehr professionell würde ich sagen.

Beeindruckender Film, der zeigt, wie sich die Krise auf das Leben der Menschen auswirkt. Die Filmemacherin gibt den Menschen in ihrem Film den Raum, den man in vielen anderen Filmen zur Krise in Europa vermisst. @Daniel: Maritsa ist leider schon vergeben;-)

Christiana

Die prekäre Situation in Griechenland und die Bewältigung des Alltages und im Gegensatz die Lebensfreude von Maritsa kamen besonders gut zum Ausdruck. Gratulation

Doris

Wirklich toll gemacht. Voll sympatisch!

Susanne Langhans

So ein schwieriges Thema – das in den Nachrichten zwar stattfindet aber nicht greifbar ist. Dieser Film bringt nicht nur das Problem und Maritsa näher sondern hinterläßt bei mir auch dieses “Wir-Europäer-Gefühl”. Gleiche Probleme … durch Europapolitik … und schon sind wir alle uns nah. Und schon wird klar, warum die Arbeit des Europaparlaments und vor allem auch die Europäischen Wahlen … viel stärker in unseren Alltag einfließen sollten. Toller, liebevoller und zugleich kritischer Film!

Tilman von Meltzer

Schön, wie ein so persönlicher Film einen allgemeinen Einblick in die Gesellschaft ermöglicht. Hat mich sehr bewegt.

Rainer Blank

Toller Blick hinter die Kulissen einer Wirtschaftskrise! Und Maritsa ist so sympathisch, die sollte ne eigene Serie bekommen!

Daniel Matthäus

Sehr beeindruckende Interviews. Ich möchte Maritsa heiraten!

Toller Film, der die Folgen der Finanzkrise auf den Alltag von Betroffenen herunterbricht. Die lockere Erzählweise schafft einen guten und zwanglosen Zugang, der den Film für alle Schichten und für beinahe jedes Alter zugänglich macht. Sehr empfehlenswert!

funded by

Stiftung_Mercator_Blau_RGB

in cooperation with

logo_interfilm_partnerlogo_filmarche_partnerlogo_filmuni_partnerblogo_deutsche_kinematek_partner

media partners

logo_unauflogo_deutsche_universitaetszeitung